„Der Zauber der Montur“ – Militärmusik-Festival 2014

8. Juni 2014 | Gepostet von | Kommentieren Weiterlesen
WGK beim Militärmusik-Festival 2014 in St. Pölten.

WGK beim Militärmusik-Festival 2014 in St. Pölten.

St. Pölten, 06. Juni 2014 – Tausende Besucher konnten dem  „Zauber der Montur“ nicht widerstehen und besuchten das Militärmusiktreffen 2014 in der NV-Arena. Nach dem Einmarsch der Polizeimusik Niederösterreich, der Waldviertler Grenzlandkapelle Hardegg und der Militärmusiken des Bundesheeres eröffnete Militärmusikchef Oberst Bernhard Heher das Militärmusik-Festival mit dem „Königsmarsch“ von Richard Strauss.

Musik in Bewegung

Rasenshows der  Polizeimusik Niederösterreich, der Grenzlandkapelle Hardegg und der Militärmusikkapellen Oberösterreich, Salzburg und Niederösterreich bewiesen sowohl musikalische als auch exerziertechnisches Präzision. Besonders begeisterte die Trommlergruppe der Militärmusik Salzburg das Publikum. Heimvorteil genoss die Militärmusik des Militärkommandos Niederösterreich unter Major Adolf Obendrauf mit ihrer Rasenshow. Besonderen Applaus des Publikums erhielt die Gardemusik beim Showexerzieren für ihre artistischen Gewehrgriffe zu Klängen aus „The Winner Takes It All“ von ABBA.

Im konzertanten Teil des Militärmusik-Festivals genoss das Publikum die Märsche „Verlorene Liab“ von Carl Michael Ziehrer, den „Uncle Teddy Crazy“-Marsch von  Julius Fucìk, den „Techno-Marsch von Christian Mühlbacher und „Salut Moskau“ von Semyon Chernetsky präsentiert von allen Militärmusiken, der Polizeimusik Niederösterreich und der Grenzlandkapelle Hardegg im Gesamtspiel.

„Großer Österreichischer Zapfenstreich“

Höhepunkt war die Darbietung des „Großen Österreichischen Zapfenstreichs“ unter Leitung von Militärmusikchef Oberst Bernhard Heher. Dabei präsentierten die Militärmusiken und das Ehrenbataillon der Garde unter Kommando von Oberstleutnant Stefan Kirchebner das traditionelle Musikstück, das nach alten österreichischen Trommelrufsignalen und Traditionsmärschen zusammengestellt wurde. Fixer Bestandteil des „Großen Österreichischen Zapfenstreichs“ sind die österreichische Bundeshymne und der Traditionsmarsch „Oh Du mein Österreich“.

Musikfans aus nah und fern

Rund 7.000 Blasmusikfans waren der Einladung des Militärkommandanten von Niederösterreich, Brigadier Rudolf Striedinger, in die NV-Arena gefolgt. Zahlreiche Ehrengäste, wie Verteidigungsminister Gerald Klug, Landesrätin Petra Bohuslav und Generalstabschef General Othmar Commenda  genossen den „Zauber der Montur“ der Militärmusiken, der Polizeimusik Niederösterreich und der Grenzlandkapelle Hardegg bei einem lauen Sommerabend in St. Pölten.

Quelle: www.bundesheer.at
Fotos: Herbert Bednarik

Schlagwörter: , , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Auftritte, Fotos, Highlights, Marschwertung

Einen Kommentar verfassen