„Unser Präsident“ eröffnete das Konzert

5. Januar 2016 | Gepostet von | Kommentieren Weiterlesen

"Unser Präsident" eröffnete das Konzert

Am Sonntag, dem 3. Jänner 2016, fand das 36. Neujahrskonzert der Grenzlandkapelle Hardegg in der Freizeithalle Langau statt. Etwa 560 Besucher folgten der Einladung – darunter neben zahlreichen Vertretern der Blasmusik u.a. der Abgeordnete zum NÖ Landtag, Bgm. Richard Hogl, Bezirkshauptmann HR Mag. Stefan Grusch, sowie Bgm. Mag. Heribert Donnerbauer. Durch das Programm führte in gekonnter Art und Weise abermals unser Ehrenmitglied, Ministerialrat Erich Oberlechner.

Feierlich eröffnet wurde das Konzert mit dem Marsch „Unser Präsident“, den Kpm. Johann Pausackerl im Vorjahr anlässlich des 50. Geburtstages von Mag. Heribert Donnerbauer komponierte. Es folgte die anspruchsvolle Ouvertüre „Marinarella“ von Julius Fučík, dem in diesem Jahr aufgrund seines 100. Todestages besonders gedacht wurde. Bei der anschließenden Arie „Mein Herr Marquis der Adele aus der Operette „Die Fledermaus“ von Johann Strauss bezauberte Sängerin Mag. Stephanie Bauer, BA das Publikum. Nach dem sinfonischen Werk „Nostradamus“ von Otto M. Schwarz, das bei der Konzertmusikbewertung zum Besten gegeben wurde, wurde unser letztes aktives Gründungsmitglied, Ehrenkpm. Emmerich Habinger, nach 51jähriger Tätigkeit in den musikalischen Ruhestand verabschiedet. Seine MusikkollegInnen und das Publikum spendeten ihm für sein jahrzehntelanges Wirken in der Grenzlandkapelle minutenlangen Applaus und sprachen ihm Dank und Anerkennung für seine Leistungen aus. Mit dem ihm gewidmeten Marsch „Treu zur Blasmusik“ von Kpm. Johann Pausackerl ging der erste Konzertteil stimmungsvoll zu Ende.

Nach der Pause standen die „Austrian Dances“ – eine Folge von österreichischen Tänzen am Programm. Anschließend wurde Lisa Rockenbauer, Anna-Lena Strauß und Marlene Ziegler (Querflöte), Anja Schiner und Sabrina Spitaler (Saxophon), Sophie Bauer (Fagott) und Martina Schechtner (Trompete) der Jungmusiker-Brief als Zeichen der Neuaufnahme in den Verein überreicht sowie allen JungmusikerInnen, die ein Leistungsabzeichen abgelegt und beim Musikschul-Auswahlorchester mitgewirkt und den Bundessieg erreicht haben, gratuliert. Danach war unter der Leitung von Kpm.-Stv. Mag. Karoline Schöbinger, BA die Filmmusik zu „How To Train Your Dragon – Drachenzähmen leicht gemacht“ zu hören.

Bei den folgenden Ehrungen des NÖ Blasmusikverbandes wurden Markus Achtsnit (Trompete), Martina Glück (Klarinette) und Mag. Karoline Schöbinger, BA (Querflöte) für ihre 15jährige Mitgliedschaft mit der Ehrenmedaille in Bronze sowie Johannes Trautenberger (Saxophon) für seine 40jährige Mitgliedschaft mit der Ehrenmedaille in Gold ausgezeichnet. Den langjährigen Vorstandsmitgliedern Ing. Alexander Kianek, Birgit Mahr-Schadn und Mag. Martina Schiner wurde als Dank und Anerkennung für ihre Leistungen das Ehrenzeichen für besondere Verdienste um die nö. Blasmusik überreicht. Darüber hinaus erhielten Obmann DI (FH) Martin Schiner sowie Kassier Reinhold Pausackerl für ihre Leistungen die Ehrennadel in Bronze.

Musikalisch ging es mit lateinamerikanischen Melodien zu „Sway“ unter Kpm-Stv. Mag. Stephanie Bauer, BA weiter. Beim anschließenden Filmmusik-Medley zu „Titanic“ wurde dem herausragenden Filmmusikkomponisten James Horner gedacht, der im Vorjahr tragisch ums Leben kam. Mit dem Marsch „Die lustigen Dorfschmiede“ von Julius Fučík, dirigiert von Kpm.-Stv. Ing. Alexander Kianek – am Amboss Michael Bazala – ging der offizielle Konzertteil fröhlich zu Ende.

Mit den beiden Zugaben – der Polka „Wir Musikanten“ von Kurt Gäble sowie dem traditionellen „Radetzky-Marsch“ von Johann Strauss – verabschiedeten sich die 83 MusikerInnen beim zahlreich erschienenen Publikum.

Am Freitag, dem 8. Jänner 2016, ist das Konzert ein zweites Mal in St. Leonhard/Hornerwald zu hören.

Fotos: Herbert Bednarik
Bericht: Mag. Karoline Schöbinger, BA

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Fotos, Highlights, Konzert

Einen Kommentar verfassen