Vielfältiges Programm verzückte Zuhörer beim 42. Neujahrskonzert

10. Januar 2024 | Gepostet von Weiterlesen

Am Sonntag, dem 7. Jänner, setzte die Grenzlandkapelle mit dem 42. Neujahrskonzert einen gelungenen Auftakt in ihr 60. Jubiläumsjahr: Ein abwechslungsreiches Programm – von der Wiener Musik bis zur Moderne – samt Gesangseinlagen und einem mitreißenden Auftritt von 35 MusikschülerInnen der Stadtgemeinde Hardegg begeisterten 550 BesucherInnen, die trotz winterlicher Verhältnisse zahlreich in die Freizeithalle nach Langau gekommen waren.
 
Darunter auch viele Ehrengäste – neben den Bürgermeistern der Region konnten auch unsere Ehrenmitglieder, Sponsoren, sowie Blasmusikfunktionäre wie Landesobm.-Stv. Gerhard Schnabl – von Obmann Martin Schiner begrüßt werden. Durch das Programm führte erstmals unsere Musikerin Martina Schiner, die für die erkrankte Sonja Burghard einsprang, und ihre Premiere bravourös meisterte. Landtagsabgeordneter Richard Hogl überbrachte auch die Neujahrswünsche von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und gratuliere zum runden Geburtstag.
 
Musikalisch wurde der Nachmittag mit dem Konzertmarsch “Kaiserin Sissi” unter Kpm. Johann Pausackerl eröffnet, ehe das tonmalerische Wertungsstück “Mount Everst” zur Wiener Musik überleitete: Mit “Geschichten aus dem Wienerwald” stand eine Perle der Walzermusik mit den beiden Solistinnen Barbara Laister-Ebner (Zither) und Jun Aigner (Cello) am Programm; mit der “Tritsch Tratsch Polka” folgte ein beliebter Ohrwurm mit Sophie Kianek am Dirigentenpult. Bei Puccini´s anschließender Arie “O mio babbino caro” sorgte Sopranistin Stephanie Stift für Gänsehaut. 

 

Nächster Programmpunkt war die Ehrung von MusikerInnen für ihre langjährige Mitgliedschaft: Für 15 Jahre wurden Mario Gebhart (Horn), Julia Niederhofer (Klarinette), Sabine Petrik und Anna Traxler (Marketenderinnen) sowie für 25 Jahre Rene Böhm (Flügelhorn) und Birgit Mahr-Schadn (Klarinette) ausgezeichnet.

Mit dem Hauptthema aus Beethoven´s 9. Sinfonie “Ode an die Freude”, die im Mai ihre 200. Uraufführung feiert, klang der erste Teil stimmungsvoll aus. Nach der Pause hatten 20 junge MusikerInnen des Musikschulverbandes Retzer Land ihren ersten großen Auftritt auf der Bühne: Erstmals konnten sie in den Reihen der Grenzlandkapelle Platz nehmen und auf ihren Blas- und Schlaginstrumenten mit den “Großen” gemeinsam musizieren: Als SolistInnen waren dabei 15 Blockflöten-Kinder beim beliebten Stück “Recoder Rock” unter der Leitung von Kpm.-Stv. Karoline Schöbinger-Muck zu hören, das für großen Applaus bei Familien & Besuchern und für eine besondere Motivation für die JungmusikerInnen sorgte. 

Die Jungmusiker der Grenzlandkapelle, die zum ersten Mal beim Neujahrskonzert dabei waren.

Nun wurden die neuen Mitglieder im Verein aufgenommen und vorgestellt: Julian Fuchs und Stacy Paty (Saxophon), Christopher Linsbauer (Trompete) sowie Claudia Ziegler (Tenorhorn).

Nach dem portugiesischen Marsch “O Vitinho” unter der Leitung von Birgit Mahr-Schadn folgte das zweite Wertungsstück, “On the Wings of Pegasus”, ehe die junge Sängerin Selina Pausackerl mit der Ballade “Never Enough” unter der Leitung von Kpm.-Stv. Stephanie Stift begeisterte. Mit “Arielle, die Meerjungfrau” entführte Karoline Schöbinger-Muck in die Unterwasserwelt, ehe bei Coldplay´s Hit “Viva La Vida” nochmals alle mitwirkenden MusikschülerInnen auf der Bühne im Chor mit einstimmten.

Doch an diesem Abend gab es noch ein zweites Jubiläum zu feiern: So wurde Kpm. Johann Pausackerl für seine 30jährige Tätigkeit als Kapellmeister mit dem “goldenen Taktstock” überrascht und für sein jahrzehntelanges Engagement gebührend bedankt.

Mit der Polka “Eine letzte Runde” und dem traditionellen “Radetzky-Marsch” – samt Konfetti-Überraschung zum Geburtstagsfest – klang das gelungene Konzert feierlich aus, das allen Gästen und den 80 Mitwirkenden noch lange als besonderes Highlight in Erinnerung bleiben wird.

Die Jungmusiker der Grenzlandkapelle, die zum ersten Mal beim Neujahrskonzert dabei waren.
Die Jungmusiker der Grenzlandkapelle, die zum ersten Mal beim Neujahrskonzert dabei waren.

Im Rahmen des Neujahrskonzert überreichte Bankstellenleiter Bernhard Huber von der Raiffeisenkasse Retz-Pulkautal ein Geburtstagsgeschenk, um den Kauf einer neuen Bassklarinette durch die Grenzlandkapelle Hardegg zu unterstützen! HERZLICHEN DANK!

42. Neujahrskonzert – Fotogalerie

Logo der Raiffeisenbank Retz-Pulkautal

Fotos: Wolfgang Hanousek, NÖN

Bericht: Karoline Schöbinger-Muck

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Allgemein, Auftritte, Highlights

Keine Kommentare möglich.