Die Wasserspiele von Flachau

8. Juli 2011 | Gepostet von | Kommentieren Weiterlesen

Der Pflichtteil des Bundesbewerbs „Musik in Bewegung“ 2011 ist vorbei – und hat gleich mal mit einem fantastischen Start für die Grenzlandkapelle Hardegg begonnen. Dabei sah es zu Beginn nicht gut aus – der Abend in Flachau hatte ein paar Wetterkapriolen für uns parat. Nach dem Antreten der fünften von sieben Kapellen stand die Veranstaltung kurz vor dem Abbruch. Der immer stärker einsetzende Regen machte eine Verschiebung der letzten beiden Teilnehmer auf Samstag Vormittag wahrscheinlich. Schlussendlich hatte der Wettergott dann doch ein Einsehen und der Bewerb konnte nach einer Unterbrechung von etwa 15 Minuten fortgesetzt werden.
Und zwar sehr erfolgreich. Schon das erste Gefühl unmittelbar nach der Bewertung und die ersten Rückmeldungen der Musikkollegen ließen hoffen. Kurz danach hatten wir Gewissheit – mit der Tageshöchstpunktezahl von 89,76 Punkten ex aequo mit der TMK Goldegg aus Salzburg. Hier die gesammelten Ergebnisse :

MV Stadtkapelle Güssing (Burgenland): 86 Punkte
Bergkapelle Hüttenberg (Kärnten): 88,86 Punkte
TMK Goldegg (Salzburg): 89,76 Punkte Tageshöchstpunktezahl
TMK St. Roman-Esternberg (Oberösterreich): 89,52 Punkte
TMK Ottendorf an der Rittschein (Steiermark): 89,23 Punkte
MV Langen bei Bregenz (Vorarlberg): 89,11 Punkte
Grenzlandkapelle Hardegg (Niederösterreich): 89,76 Punkte Tageshöchstpunktezahl

 

 

 

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kategorie: Bundeswettbewerb 2011, News MiB 2011

Einen Kommentar verfassen